Donnerstag, 16. August 2018

Ein 19 Jahre alter Jugendlicher aus Bönen wird beschuldigt, am Freitag zwei Mädchen auf einem Spielplatz sexuell belästigt zu haben. Als die Polizei ihn schnappte, rastete er dann völlig aus.

Die Tat soll sich nach ersten Angaben am Freitagabend (10. August) gegen 17.30 Uhr auf einem Spielplatz im Bereich Woortstraße in Bönen abgespielt haben. Die von den zwei sexuell belästigten Mädchen (13/14) gerufene Polizei konnte den Tatverdächtigen aufgrund der Personenbeschreibung in der näheren Umgebung finden. Es handelt sich um einen 19 jähriger Bönener.


Er war laut Polizeiangaben alkoholisiert und wollte nach einer ersten Beleidigung gegen die Beamten flüchten, was sie jedoch verhinderte, indem die Beamten sich ihm in den Weg stellten.

Polizisten ins Gesicht gespuckt

Im weiteren Verlauf beleidigte er weiterhin die Polizisten, spuckte zunächst einem Beamten ins Gesicht. Als er daraufhin in Gewahrsam genommen und gefesselt werden sollte, beschimpfte, beleidigte und bedrohte der Mann die Beamten weiter. Während des Transports zur Wache im Streifenwagen spuckte er einem weiteren Beamten ins Gesicht.

Auf richterliche Anordnung blieb er bis zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam und wurde anschließend entlassen. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen sexueller Belästigung, Bedrohung und Beleidigung.

ANZEIGE