Freitag, 20. April 2018

Ein 36-jähriger Mann hat am Samstagabend in Fröndenberg einen Unfall verursacht und ist geflohen. Als die Polizei den Mann festsetzen wollte, wurden die Beamten von dem Autofahrer angegriffen.

Eine Zeugin hörte am Samstag (14. April) gegen 22.15 Uhr einen lauten Knall vor ihrer Haustür. Auf der Straße sag sie ein beschädigtes Auto stehen und wollte dem Fahrer zur Hilfe eilen. Als sie die Beifahrertür öffnete, gab dieser Gas und führ von der Ardeyer Straße in Fröndenberg in Richtung Süden davon.


Die Zeugin benachrichtigte die Polizei. Diese fand den Wagen samt Fahrer etwa 1,5 Kilometer weiter. Schnell stellten die Beamten fest, dass der Mann betrunken war. Bei der Überprüfung leistete der Mann erheblichen Widerstand, sodass weitere Einsatzkräfte hinzugezogen werden mussten. Letztendlich wurde der 36-jährige Mann von der Polizei gefesselt.

Fahren ohne Führerschein und hoher Sachschaden

Ein angeforderter Krankenwagen brachte den Mann aus Schwerte ins Krankenhaus, wo ihm Blutproben entnommen wurden. Die Polizisten stellten außerdem fest, dass der 36-Jährige ohne Führerschein unterwegs gewesen ist.

Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 4.000 Euro. Der Fahrer konnte, nach Ausnüchterung in den frühen Morgenstunden, aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Kommentare

ANZEIGE