Freitag, 20. April 2018

In Bönen, Fröndenberg und Holzwickede wird weiter rege gebaut. Die guten Zahlen aus den Vorjahren konnten 2017 sogar noch einmal deutlich getoppt werden. Insgesamt 1626 Anträge und Anfragen flatterten bei den zuständigen Behörden ein.

Besonders Ein- und Mehrfamilienhäuser erfreuen sich in den drei Kommunen großer Beliebtheit. Das geht aus der Jahresabschlussbilanz des Fachbereiches Bauen des Kreises Unna hervor.

35-prozentige Steigerung zu 2016


Gleich 67 Bauanträge wurden 2017 an den Kreis Unna gerichtet. Das entspricht einer 35-prozentigen Steigerung zum Jahr 2016.  Auch die 13 beantragten Mehrfamilienhäuser sind ein deutlicher Anstieg zu den acht Mehrfamilienhäusern 2016. Leicht rückgängig sind nur die Zahlen der Anträge auf Anbauten (u.a. Wintergärten) und Garagen, Carports und Stellplätze.

Trotz des Bau-Booms werden die Verstöße gegen geltende Vorschriften bei Bauherren immer geringer. Nur 20 Bauherren wurden im Vorjahr zur Kasse gebeten. 2016 waren es noch 37 gewesen.

Kommentare

ANZEIGE