Freitag, 20. April 2018

In der Nacht von Donnerstag (12.04) auf Freitag (13.04) kommt es zu einem Naturschauspiel der besonderen Art. Ausgerechnet am Freitag den 13. fällt der sogenannte Blutregen vom Himmel.

Freitag der 13. gilt als großer Unglückstag im Volksglauben. An diesem Tag können besonders viele Unglücke passieren. Passend dazu erwartet uns ein gruseliges Naturphänomen. Der deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet nämlich mit Blutregen.

Was ist Blutregen?


Der sogenannte Blutregen wird hauptsächlich durch Wüstensand und Staub verursacht. Als Blutregen wird dann die rötliche Färbung des Regens bezeichnet. Bei rotem Schnee heißt dieser Effekt Blutschnee. Blutregen und Blutschnee wurden früher als Warnung vor drohender Gefahr gedeutet. Ist es nun ein unglücklicher Zufall, dass der rote Regen ausgerechnet am Freitag runterkommt?

Ja! nach Deutschland kommt der Blutregen nämlich meist von der Sahara. Der Staub der Wüste wird durch den Wind in großer Höhe über das Mittelmeer gebracht und landet anschließend als roter Regen bei uns. Dem DWD zufolge tritt genau dieser Fall in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein. Für uns ist der Blutregen aber genauso ungefährlich, wie jeder gewöhnliche Regenschauer auch.

Kommentare

ANZEIGE