Freitag, 20. April 2018

Ob ohne alles, mit Sauce Hollandaise oder als Suppe – Spargel ist vielfältig und richtig lecker! Und – wenn er aus Deutschland stammen soll – leider auch nur für ein paar Wochen pro Jahr erhältlich. Jetzt ist die Spargelsaison 2018 in eröffnet. Wir sagen euch, wo ihr im Kreis noch überall Spargel shoppen könnt.

Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking hat am Mittwoch (11. April) in Lünen die NRW-Spargelsaison 2018 eröffnet. „Spargel aus Nordrhein-Westfalen ist eine saisonale Spezialität, die ab sofort wieder zum Genießen einlädt. Dank des kalten Winters erwarten wir für diese Saison eine gute Ernte“, erklärte Landwirtschaftsministerin Schulze Föcking auf dem Hof Schulze Wethmar in Lünen.


In Nordrhein-Westfalen gibt es etwa 400 landwirtschaftliche Betriebe, die auf circa 3.800 Hektar Spargel anbauen. Bis zum Ende der Saison am Johannistag (24. Juni) werden in Nordrhein-Westfalen jährlich etwa 18.500 Tonnen Spargel geerntet. „Mit dieser Zahl kommt unser Bundesland nach Niedersachsen und Brandenburg auf den dritten Platz bei der Spargelernte“, sagte Ministerin Schulze Föcking.

Etwa 70 Prozent des Spargels wird direkt vermarktet, ab Hof, auf Wochenmärkten und an Verkaufsständen. Inzwischen gibt es sogar Bio-Spargel wie der vom Hof Schulze Wethmar in Lünen. Im Kreis Unna gibt es sechs Spargelbauer.

Radtouren entlang der Spargelstraße Nordrhein-Westfalen

Der Hype um Spargel geht inzwischen sogar so weit, dass die Spargelstraße NRW ins Leben gerufen wurde. Ähnlich anderer Tourismus- und Kultur-Routen dreht sich hier alles um Spargel. Die Touren lassen sich unter anderem mit dem Rad entdecken. Dumm nur: Für den Kreis Unna gibt es keine extra ausgewiesene Route.

Die einzelnen Routen und Informationen zur Spargelstraße gibt es im Internet auch als App. Weitere Informationen zur Spargelstraße findet ihr hier: www.spargelstrasse-nrw.de.

Kommentare

ANZEIGE