Donnerstag, 16. August 2018

Bei einem schweren Auffahrunfall auf der A1 sind in der Nacht zu Dienstag (3. Juli) zwei Menschen verletzt worden. Ein Lastwagen ist dabei zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und Schwerte umgekippt. Einer der Männer sei schwer verletzt, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen.

Gegen 23.30 Uhr hatte ein Lastwagenfahrer ein Stauende in Fahrtrichtung Köln zu spät gesehen und stark abgebremst. Der Lkw-Fahrer hinter ihm bemerkte das Bremsmanöver zu spät und fuhr ihm auf, so dass der erste Sattelschlepper auf die Seite kippte.


LKW-Unfall auf der A1 zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und Schwerte in Fahrtrichtung Köln. Foto: Videonews24
LKW-Unfall auf der A1 zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und Schwerte in Fahrtrichtung Köln. Foto: Videonews24

Dessen Fahrer verletzte sich leicht. Der Fahrer des hinteren Lkw wurde schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Unterdessen verteilte sich die Ladung aus Hunderten privater Pakete auf der Fahrbahn.

Verkehr über Raststätte umgeleitet

Der Verkehr wurde in der Folge über die Raststätte Lichtendorf umgeleitet und war zeitweise beeinträchtigt.

Im Berufsverkehr staute sich der Verkehr am Dienstagmorgen nur noch auf etwa 2 Kilometer, nachdem zwei von drei Fahrstreifen wieder freigegeben werden konnten.

ANZEIGE