Freitag, 20. April 2018

In den Osterferien luden die Verkehrsbetriebe Kreis Unna (VKU) das Team von Lost Tape aus Unna und der YouTuber Kelly Kaiio zu einem Youtube-Workshop auf dem Betriebsgelände der VKU in Kamen ein. 

Youtube – das sind Filme, Dokumentationen, Ratgeber oder auch einfach nur lustige Videos. Auch die Verkehrsbetriebe Unna haben einen eigenen Youtube-Channel. In den Osterferien haben sie zum zweiten Mal einen Youtube-Workshop auf dem Betriebsgelände in Kamen organisiert. Mit dabei waren auch die Jungs von Lost Tape rund um Felix Eller, dem Filmemacher aus Unna.

Filmemacher von morgen?


Die VKU hatte in den Osterferien für zwei Tage zum FlashTicket-Profi-YouTube-Workshop geladen. Anmelden konnten sich alle Inhaber des SchülerAbos der VKU. „Das wurde super angenommen. Wir waren überbucht“, sagte Martina Rabe von der VKU.

Worum ging es bei diesem Workshop? Am ersten Tag erzählten Felix Eller und sein Team von Lost Tape etwas über die Grundlagen. Es ging um Tipps, Tricks und auch um rechtliche Dinge. Am Nachmittag erstellten die Teilnehmer dann in Kleingruppen Storyboards für die Filme, die am zweiten Tag gedreht werden sollten. Die Organisatoren des Workshops hatten dazu auch den YouTuber Kelly Kaiio aus Dortmund eingeladen.

Profi war zu Gast

Kaiio betreibt den Modechannel „IAMFASH“ und hat rund 16.000 Abonnenten (Stand April 2018). In seinen Videos geht es um Themen rund um Hose, Hemd und Co., sowie Streetwear, Mode und Tipps. Er freute sich über die Einladung zu diesem Workshop. „Ich hätte so einen Workshop früher gut gebrauchen können“, sagte Kaiio.

Den Workshop-Teilnehmern standen am zweiten Tag dann zahlreiche Requisiten vom Betriebshof der VKU zur Verfügung. Auch Busfahrer und Busse waren Teil des Sets. Das Team von Lost Tape kümmerte sich nach dem Dreh noch um Feedback. Zudem gibt es bis Mai – dann werden die Filme der Öffentlichkeit präsentiert – einen professionellen, letzten Schliff.

Professioneller Feinschliff von Lost Tape

Eller und sein Team waren sowohl von der Idee als auch vom Verlauf des Workshops begeistert. „Die Stimmung war mega“, sagte der Filmemacher. VKU-Mitarbeiterin Rabe kann den Mai ebenfalls kaum erwarten: „Wir wollen natürlich wissen, wie die Filme ankommen. Wir hoffen, dass die Teilnehmer Spaß hatten und erhoffen uns natürlich auch einen Mitnahmeeffekt für unser Flashticket.“

Der Inhalt ist noch streng geheim. Ein begeisterter Jungfilmer deutete jedoch an, dass es definitiv eine Szene in der Waschstraße geben wird. Mehr wollte er allerdings nicht verraten.

Felix Eller (links) mit seinem Kameramann Daniel Ernst am Filmset von "All Eyes On You".
Felix Eller (links) war mit von der Partie beim YouTube-Workshop. Foto: privat

 

Kommentare

ANZEIGE