Dienstag, 19. September 2017

Nach einer Kollision mussten Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und ein Rettungshubschrauber am Sonntag zu einem Einsatz auf die B1. 

Am Sonntag (10. September) kam es auf der Bundesstraße 1 zu einem schweren Unfall. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei fuhr eine 42-jährige Frau zusammen mit ihren Kindern (11 und 12 Jahre) in einem PKW auf der Autobahn 1 in Richtung Bremen. Sie wollte die Autobahn an der Anschlussstelle Unna verlassen. Nach ihren Angaben war die Ampel grün. Sie fuhr in den Kreuzungsbereich der Bundesstraße 1. Ein 68-jähriger Autofahrer aus Siegen kam von links und kollidierte mit dem PKW der Frau.

Feuerwehr rettete schwerverletztes Kind aus dem Auto

Bei dem Zusammenstoß verletzten sich die beiden Autofahrer und die Kinder. Die Feuerwehr musste ein Kind aus dem Fahrzeug befreien. Rettungskräfte brachten das schwerverletzte Kind ins Krankenhaus. Ein Abschleppunternehmen musste die schwer beschädigten Fahrzeuge bergen. Der Sachschaden wird auf 17.000 Euro geschätzt. Die B1 war zeitweise gesperrt.

Kommentare

ANZEIGE