Donnerstag, 16. August 2018

Eine Schlange hat am Freitag in einem Park in Kamen für Aufregung gesorgt. Jetzt sucht die Polizei nach dem Besitzer des Tiers, da so gar nicht ins sommerliche Westfalen passen will.

Gegen 11.30 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr am Freitag (10.  August) zur Herbert-Wehner-Straße gerufen. Spaziergänger hatten im Bereich des Parks eine große Schlange im Gebüsch liegend entdeckt.


Während die eingesetzten Polizeibeamten die Schlange daran hinderten, sich zurück ins Unterholz zu schlängeln, gelang es der Feuerwehr, das Tier einzufangen und in einen Sack zu stecken.

Schlange zu Experten gebracht

Die Schlange wurde anschließend von der Feuerwehr zu einem Schlangenexperten gebracht. Es soll sich auf den ersten Blick um eine Tiger-Python handeln. Das Verbreitungsgebiet dieser Würgeschlange liegt jedoch üblicherweise eher im Bereich der Tropen und Subtropen Südostasiens.

 

Update 15.48 Uhr: Während die Schlange vor Ort zunächst für eine Tiger – Python gehalten wurde, was verständlicherweise einige Aufregung verursachte, kam später die Rückmeldung des Experten, dass es sich wohl nur um ein recht großes Exemplar der harmlosen Kornnatter handelte.

ANZEIGE