Donnerstag, 19. Juli 2018

Am Freitag (13. Juli) beginnen in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien. Vielleicht ist auch die Flugreise nach Griechenland, Mallorca oder Italien gebucht. Unna24 hat für euch herausgefunden, was ihr tun könnt, falls euer Personalausweis abgelaufen sein sollte.

Jeder Bürger ist dazu verpflichtet, einen gültigen Ausweis zu besitzen und diesen auch mit sich zu führen. Trotzdem wird die kleine Karte im Geldbeutel gerne einmal vergessen. Und dann ist es passiert: Der Personalausweis ist abgelaufen. Was also tun?


Bei der Stadt Unna dauert es zurzeit etwa zwei bis drei Wochen von der Antragsstellung bis der neue Personalausweis abgeholt werden kann. Die Ausweise werden zentral in Berlin erstellt und haben deshalb verhältnismäßig lange Bearbeitungszeiten. Unter Umständen könnte das zu lang sein.

Mit dem vorläufigen Personalausweis innerhalb der EU reisen

„In Europa kann man auch mit einem vorläufigen Personalausweis reisen“, sagt Oliver Böer, Pressesprecher der Stadt Unna. Den können die Unnaer direkt im Bürgeramt mitnehmen. Er ist drei Wochen lang gültig und kostet zehn Euro.

Schwieriger wird es, wenn die Reise nicht ins europäische Ausland geht und ein Reisepass benötigt wird. Hier dauert der Prozess von der Beantragung bis zum Abholen in der Regel drei bis vier Wochen. Außerdem werden 60 Euro fällig.

Schlechte Nachrichten gibt es für alle Kurzentschlossenen. Es gibt zwar die Möglichkeit, einen Expressreisepass zu beantragen, aber auch das dauert drei bis vier Tage. „Die absolute Eilbedürftigkeit muss nachgewiesen werden“, erklärt Oliver Böer. Bedeutet, dass beispielsweise die Reiseunterlagen vorgelegt werden müssen. Diese Regelung wird auch sehr restriktiv angewendet, damit sie nicht missbraucht wird. Ein Expressreisepass würde 92 Euro kosten.

Kommentare

ANZEIGE