Samstag, 19. Januar 2019

Ein Autofahrer ist in Recklinghausen in eine Gruppe wartender Menschen an einer Bushaltestelle gerast. Dabei wurde ein Mensch getötet und mehrere Personen verletzt. Das teilte die Polizei am Donnerstag via Twitter mit.

Zunächst war von neun Verletzten die Rede gewesen, auch der Autofahrer sei darunter. Laut Feuerwehr wurden sechs Menschen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Auch der Autofahrer erlitt Verletzungen.

Hintergründe noch unklar

Die Ursache für den Unfall war zunächst unklar. „Wir ermitteln die Hintergründe und können noch nichts ausschließen“, hatte eine Polizeisprecherin zunächst gesagt.

Nach ersten Informationen der Polizei war der Mann auf einer Straße in Richtung Innenstadt unterwegs, als er von seiner Fahrbahn abkam und auf die Gegenseite geriet. Dort fuhr er in die an einem Bushäuschen wartende Menge. (dpa)

ANZEIGE