Freitag, 07. Dezember 2018

Eine randalierende Frau hat am Dienstag für einen Polizeieinsatz gesorgt. Am Ende bedrohte sie Polizisten und sich selbst mit einer Fleischgabel.

Zu dem Vorfall kam es am Dienstag (20. November) gegen 11.45 Uhr in der Eintrachtstraße in Schwerte. Eine Frau hatte zuvor angegeben, dass ihre 33-jährige Tochter in der Wohnung randalieren würde.

Die Beamten und Rettungskräfte fuhren zu der angegebenen Adresse, ebenfalls in der Eintrachtstraße. Aus der Wohnung konnten die Polizisten lautes Geschrei hören. Doch die Frau, die für die Schreie verantwortlich war, öffnete ihnen nicht die Tür.

Frau bewaffnete sich mit Fleischgabel

Als sie die Beamten und die Feuerwehr sah, bewaffnete sie sich mit einer Fleischgabel. Dann stellte sie sich auf die Fensterbank eines geöffneten Fensters. Eine Verständigung mit der Frau war laut Polizei nicht möglich. Immer, wenn sich jemand näherte, drohte die 33-Jährige sich selbst oder jemand anderes mit der Fleischgabel zu verletzten.

Als sie sich ins Fenster setzte, konnten die Polizeibeamten den günstigen Moment nutzen. Sie zogen sie aus der Wohnung und überwältigten sie.

Die psychisch kranke Frau wurde mit einem Rettungswagen in eine psychatrische Einrichtung gebracht.

ANZEIGE