Freitag, 07. Dezember 2018

Am frühen Sonntagmorgen (14. Oktober) kam es am Bahnhof in Holzwickede zu einer Schlägerei zwischen fünf Personen. Zwei der Männer wurde außerdem bestohlen.

Ein 20-jähriger Mann aus Oberhausen und ein 20-jähriger Mann aus Köln verließen am Sonntagmorgen um 1.40 Uhr einen Zug am Bahnhof in Holzwickede. Kurz danach gerieten sie mit zwei unbekannten Männern und einer Frau in Streit.

Während des Streits soll es zu Handgreiflichkeiten gekommen, die beiden 20-Jährigen geschlagen worden sein.

Männer werden von unbekannten Tätern bestohlen

Außerdem forderten die unbekannten Täter die Männer auf, ihre Geldbörse herauszugeben. Dieser Forderung kamen der Oberhausener und der Kölner dann auch nach. Beiden wurde Bargeld gestohlen.

Anschließend verließen die Männer und die Frau das Bahnhofsgelände in Richtung Industriegebiet. Eine sofort eingeleitete Fahndung verläuft bis zum jetzigen Zeitpunkt erfolglos. Einer der beiden Geschädigten wurde durch die Tat leicht verletzt.

So werden die gesuchten Personen beschrieben:

Die erste männliche Person sei ca. 19-20 Jahre alt, ca. 1,85 Meter groß, schlank und habe schwarze kurze Haare. Er sei unrasiert gewesen, sprach hochdeutsch und soll eine „südländische“ Erscheinung gehabt haben. Er trug eine schwarze Jogginghose und einen schwarzen Kapuzenpullover.

Die zweite männliche Person sei ebenfalls zwischen 19-20 Jahre alt und ca. 1,75 Meter groß gewesen. Er habe eine normale Statur, kurze schwarze Haare und sei ebenfalls unrasiert gewesen. Diese Person trug einen gelben Kapuzenpullover und eine Jogginghose. Die weibliche Gesuchte sei ca. 17-18 Jahre alt, ca. 1,65 Meter groß und ebenfalls von normaler Statur. Sie hatte lange blonde Haare, eine „mitteleuropäische“ Erscheinung und habe eine rosa / beige Lederjacke getragen.

Hinweise sollen bitte unter der Telefonnumer: 02303/9213120 oder der 02303/921-0 an die Polizei in Unna abgegeben werden.

 

 

ANZEIGE