Sonntag, 18. November 2018

Eine 84-jährige Frau ist am Montagmittag (10. September) mit ihrem Auto in eine Gruppe Schüler gefahren. Der Unfall ereignete sich in der Sümbergstraße in Fröndenberg. Zwei der Kinder wurden schwer verletzt.

Update 17.10 Uhr: Bei den verletzten Schülern handelt es sich um vier 14-Jährige aus Menden und Fröndenberg. Zur Unfallzeit befanden sie sich auf dem Weg zur nahen Gesamtschule.

Die 84-jährige Fröndenbergerin fuhr mit ihrem Nissan auf der Sümbergstraße in dieselbe Richtung. Aus weiterhin unbekannter Ursache kam sie vor der Linkskurve in Richtung Menricusstraße von der Fahrbahn ab und erfasste die vier Jugendlichen.

Die vier Schüler waren gegen 13.25 Uhr auf der Sümbergstraße unterwegs, als die 84-jährige Autofahrerin in der Tempo 30-Zone die Schülergruppe mit ihrem Pkw erfasste.

Schüler mit Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Bei dem Unfall wurden zwei der Kinder leicht und zwei weitere schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, um die verletzten Schüler ins Krankenhaus zu bringen. Laut Polizeiangaben bestehe jedoch keine Lebensgefahr.

Die Ursache für den Unfall ist bislang unklar. Die 84-jährige Frau steht unter Schock und konnte nicht zu den Geschehnissen befragt werden. Sie wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

ANZEIGE