Freitag, 07. Dezember 2018

Am Montagmorgen (5. November) kam es zu einem Unfall auf der A2, bei dem acht Menschen verletzt wurden. Gegen 4.30 Uhr prallte ein Kleintransporter mit einem LKW zusammen.

Der Kleinbus war gerade zwischen dem Kamener Kreuz und Bergkamen in Richtung Oberhausen unterwegs, als er aus noch ungeklärten Ursachen auf einen LKW auffuhr.

Transporter verkeilte sich und wurde mitgeschleift

Daraufhin verkeilte sich der Transporter auch noch an der Ladefläche des LKW und wurde für 100 Meter mitgeschleift. Erst dann konnte sich der Transporter lösen und der LKW zum stehen kommen.

Gegen 04:31 Uhr ist auf der A1 bei Kamen ein in Polen gemeldeter Kleinbus mit mehreren Personen an Bord aus bislang ungeklärter Ursachen auf einen LKW aufgefahren. 7 Personen wurden dabei zum Teil schwer verletzt. Die Fahrtrichtung Oberhausen musste für die Einsatzzeit gesperrt bleiben. Es enwickelte sich ein langer Rückstau über das Kamener Kreuz hinaus. Dort am Stauende kam es ebenfalls zu einem schweren Auffahrunfall. Foto: vn24.nrw
Gegen 4:30 Uhr ist auf der A1 bei Kamen ein in Polen gemeldeter Kleinbus mit mehreren Personen an Bord aus bislang ungeklärter Ursachen auf einen LKW aufgefahren. Foto: vn24.nrw

Der 41-Jährige Fahrer des Kleintransporters und seine sieben Mitfahrer wurden alle verletzt, zwei von ihnen schwer. Rettungskräfte brachten die Insassen zur Behandlung ins Krankenhaus.

A2 eine Stunde vollgesperrt

Die Identität der Verletzten festzustellen sei laut Polizei sehr schwierig, da sie nur nur polnisch sprechen. So konnte die Polizei noch immer nicht die Personalien aller Beteiligten aufnehmen.

Die A2 war eine Stunde lang vollgesperrt. Danach war eine der drei Fahrstreifen frei, bis der Verkehr gegen 7.40 Uhr auf der ganzen Fahrtrichtung wieder fließen konnte.

ANZEIGE