Sonntag, 18. November 2018

Gute Nachrichten: Der Handel in Unna läuft besser als noch vor zehn Jahren. Doch auch die Bürger bekommen davon etwas ab. Sie können sich mehr leisten als früher.

Ein neues Gutachten sieht sich die momentane Situation des Handels genauer an und kommt zu dem Fazit: Das Kaufkraftpotenzial der Unnaer liegt 13 Prozent höher als noch vor 10 Jahren – ein gewaltiger Aufschwung.

Unna ist eine beliebte Einkaufsstadt

Scheinbar wird Unna auch zu einer richtigen Shopping-Stadt. Die Händler freuen sich – das Geld bleibt hauptsächlich in der Stadt. Im Handel fließt sogar mehr Geld zu als ab. Daran ist das Wohn-Zentrum Zurbrüggen in Unna nicht ganz unschuldig. Für Elektroartikel beispielsweise fahren die meisten Unnaer nämlich ganz gerne raus aus der Stadt.

Die Studie zum Handel in Unna erhob der Kölner Diplom-Kaufmann Jörg Lehnert. Mehr zum Kaufverhalten unserer Bürger und der Situation des Handel lest ihr beim Hellweger Anzeiger. 

ANZEIGE