Samstag, 19. Januar 2019

Ein blauer Van erschreckt derzeit in der Holzwickeder Nordstraße den ein oder anderen Autofahrer. Denn hinter der Heckscheibe des VW ist ein Blitzer zu sehen. Doch der ist nur eine Attrappe. Die könnte nun sogar ein Fall für die Staatsanwaltschaft werden.

Wer auf der Nordstraße in Richtung Gemeindemitte fährt, muss an ihm vorbei: Ein blauer Van steht auf Höhe der Nordschule am Straßenrand und hat dort sicher schon dem ein oder anderen Autofahrer Sorgen bereitet. Schuld daran ist eine Blitzer-Attrappe, die im Inneren des Wagens zu sehen ist.

Ein Blitzer, der nicht blitzt

Doch eines kann die Blitzer-Attrappe definitiv nicht: blitzen. Wer genau hinsieht, entdeckt neben der Attrappe einen lachenden Smiley und den Spruch: „Ob der Tacho richtig geht, weißt du, wenn das Licht angeht!“

Scheinbar handelt es sich nur um einen Versuch des Halters, die vorbeifahrenden Autos dazu zu bringen, langsamer zu fahren.

Doch der vermeintlich harmlose Scherz könnte ein übles Nachspiel haben. Denn die Kreispolizeibehörde Unna hat den Fall an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Laut Thomas Röwekamp, dem Sprecher der Behörde, könnte es sich bei der Blitzer-Attrappe um „Amtsanmaßung“ handeln.

Warum sich die Polizei nicht sicher ist, ob die Blitzer-Attrappe strafbar ist, könnt ihr beim Hellweger Anzeiger nachlesen.

ANZEIGE