Sonntag, 18. November 2018

An den Stellen, wo die Bäume besonders viel Laub abwerfen, will der Stadtbetrieb diese Woche Laubkörbe aufstellen. Einige Bürger sehen diese aber als Möglichkeit, ihren Grünschnitt loszuwerden. In den Körben finden sich immer öfter ganze Sträucher und Büsche.

Die Körbe finden an vier Straßen im Stadtgebiet ihren Platz. Und auch die letzten Jahre lief es schon nicht gut. 2017 waren die Körbe zu 80 Prozent mit allem gefüllt, nur nicht mit Laub.

Maschinen können Grünschnitt nicht aufsaugen

Die Stadt ist nicht umsonst verärgert. Die Maschinen, die das Laub aus den Körben saugen, können Stöcke und Sträucher nicht bewältigen. Es muss per Hand aussortiert werden – das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Deswegen ist es auch problematisch seine Laubabfälle in einem Sack an die Straße zu stellen, denn der lässt sich auch nicht aufsaugen.

Was aus den Laubkörben wird, lest ihr hier beim Hellweger Anzeiger.

ANZEIGE