Dienstag, 16. Oktober 2018

In Lünen kam es heute Mittag (Sonntag, 10. Juni) zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 74-Jährige Autofahrerin verlor die Kontrolle über ihr Auto und krachte nach einer Horror-Fahrt über Gehwege und Grünflächen frontal gegen eine Hauswand. Alle vier Insassen wurden verletzt. 

Die 74-Jährige aus Castrop-Rauxel und ihre Mitfahrer waren auf dem Schachtweg in Lünen unterwegs, als die Fahrerin die Kontrolle über den Opel verlor. Daraufhin raste ihr Automatik 73 Meter über einen Fußweg, prallte gegen einen Bordstein und setzte auf einer Grünfläche auf. Anschließend überfuhr das Fahrzeug einen Absperrpfosten und ein Verkehrszeichen. Die Horror-Fahrt endete erst, als das Auto mit der 74-Jährigen und ihren drei Mitfahrern frontal gegen eine Hauswand prallte.

Fahrerin soll vergeblich versucht haben zu bremsen

Die Fahrerin des Autos wurde schwer verletzt, ebenso ihre 70-Jährige Beifahrerin. Eine 44-Jährige und ein weiterer 49-Jähriger Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen. Alle Beteiligten mussten in insgesamt drei verschiedenen Krankenhäusern behandelt werden. Passanten kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Laut Polizei ist die Unfallursache noch unklar. Laut eigener Angabe soll die Fahrerin allerdings vergeblich versucht haben zu bremsen, doch das Auto reagierte nicht. Die Polizei geht dem nach und wird das Fahrzeug untersuchen.

ANZEIGE