Sonntag, 23. September 2018

Auf der Baustelle in und an der evangelischen Stadtkirche gibt es Bewegung. Am Donnerstag und Freitag schauen sich Experten den Fortschritt an der Baustelle ganz genau an. Am Samstag dürfen dann alle Interessierten einen Blick auf Turm und Dach werfen. 

Nach Informationen von Diakon Dietrich Schneider, Pressesprecher des Evangelischen Kirchenkreises Unna, gehen die Arbeiten am Gewölbe der Evangelischen Stadtkirche gut voran. Jetzt beginnt auch die Sanierung der Fassade. Am Freitag (13. Juli) kommt der zuständige Architekt vorbei.

Architekt will Schäden kategorisieren


Er nimmt mit einem großen Hubsteiger die Fassade in Augenschein. Dabei soll eine Schadenskarte entstehen. So will er die Fassade Stein für Stein fotografieren. Das dient der Vorbereitung der kommenden Arbeiten. Neben der Fassade wollen sich Mitarbeiter der Baufirmen auch den Turmhelm anschauen – das funktioniert nur mit einem Kran. Am Donnerstag (12. Juli) bringt der Kran die Mitarbeiter in die Höhe zum Turm.

Interessierte sind zur Kirchenführung eingeladen

Am Samstag (14. Juli) lädt die Gemeinde von 11 Uhr bis 15 Uhr zu einer Informationsveranstaltung, Andacht und Kirchenführung ein. Schon am Samstag sind die Informationen über die Schäden an der Fassade verfügbar. Neben der Kirchenführung und der Andacht sind auch Mitarbeiter der Gemeinde anwesend, die Interessierte über den Fortschritt der Bauarbeiten Informieren. Dabei gibt es Musik, Kaffee, Kuchen und Grillwurst.

ANZEIGE