Freitag, 07. Dezember 2018

Am Samstagnachmittag (17. November) kam es in Bönen zu einem Brand in einem Dachstuhl, der anschließend auf zwei weitere Häuser übergriff. Nach dem Brand haben Feuerwehr und Polizei im Dachstuhl eine Leiche gefunden.

Bild: René Werner

Am Samstagnachmittag (17. November) kam es in Bönen zu einem Brand in einem Dachstuhl, der anschließend auf zwei weitere Häuser übergriff. Nach dem Brand haben Feuerwehr und Polizei im Dachstuhl eine Leiche gefunden.

Update – 20. November, 8 Uhr:

Aufgrund der durch den Brand entstandenen Beschädigungen am Gebäude konnte der Leichnam erst am darauffolgenden Tag geborgen werden.

Obduktion konnte Identität nicht klären

Auch bei der am Montag (19. November) durchgeführten Obduktion des Verstorbenen konnte die Identität nicht zweifelsfrei geklärt werden. Hierzu wird ein DNA Abgleich benötigt. Mit dem Ergebnis ist in der nächsten Woche zu rechnen.

Ursprungsmeldung:

Gegen 14.15 Uhr ging bei der Feuerwehr der Notruf ein: In der Bahnhofsstraße in Bönen brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Das Feuer hat von dort auf zwei weitere Häuser übergegriffen.

Nachdem zunächst angenommen wurde, dass keiner verletzt wurde, haben Polizei und Feuerwehr am Nachmittag eine Leiche im ausgebrannten Dachstuhl gefunden. Die Identität der Leiche konnte bisher noch nicht ermittelt werden.

70 Feuerwehrleute mehrere Stunden im Einsatz

Die Löschung des Brands dauerte laut Polizei mehrere Stunden an. 26 Mieter mussten währenddessen ihre Wohnungen räumen. Während der Löschung waren Mitarbeiter der Stadt vor Ort, um Unterbringungsmöglichkeiten für die Mieter zu besprechen.

Die Bewohner der beiden benachbarten Häuser konnten jedoch wieder in ihre Häuser zurück. Das Haus, in dem der Brand ausgebrochen war, ist zur Zeit wegen der Ermittlungen der Polizei gesperrt.

Bei dem Brand waren rund 70 Feuerwehrleute im Einsatz.

ANZEIGE