Freitag, 07. Dezember 2018

Das Rathaus hat die Kostenschätzung zum Erhalt der Eishalle an die Initiative „Unna braucht Eis“ verschickt. Damit kann das Bürgerbegehren bald starten.

Mit Zustellung der Kostenschätzung über mehr als 8 Millionen Euro an die Initiative „Unna braucht Eis“ kann die Unterschriftensammlung beginnen. Damit ein Bürgerbegehren erfolgen kann, sind 3.007 Unterschriften von Unnaer Bürgern über 16 Jahren nötig.

Entscheidend sei aber der Tag der Ratssitzung, sagte Bürgermeister Werner Kolter dem Hellweger Anzeiger. Denn erst dann wird über das Bürgerbegehren zur Eishalle entschieden. Voraussichtlich ist das Mitte Februar der Fall.

Mehr zu dem Bürgerbegehren lest ihr beim Hellweger Anzeiger.

ANZEIGE