Sonntag, 23. September 2018

Zum Weltfrauentag am Donnerstag (8. März) hat die Arbeitsagentur erfreuliche Zahlen bekannt gegeben. In Unna sind immer mehr Frauen arbeitstätig.

In den letzten fünf Jahren ist die Zahl der weiblichen Arbeitslosen im Kreis gesunken. Im Vergleich von 2016 und 2017 um 6,2 Prozent bei den Frauen. Bei den Männern zum Vergleich nur um 5,2 Prozent. Aktuell hätten Frauen die besten Chancen auf den Wiedereinstieg, so die Arbeitsagentur.


Nicht nur im Allgemeinen haben mehr Frauen im Kreis Unna einen Job gefunden. Auch der Anteil derer, die einen versicherungspflichtigen Arbeitsplätzen haben, ist angestiegen. Laut Martina Leyer, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Arbeitsagentur, stehen die Chancen für Frauen momentan sehr gut, einen Job zu finden. Besonders die Perspektive auf eine versicherungspflichtige Arbeiten seien jetzt besser, als vor zehn Jahren. Zudem haben insgesamt 56.042 Frauen im Stadtgebiet Unna eine Arbeit. Laut Leyer soll dieser Trend auch langfristig anhalten.

Viele Frauen arbeiten in Teilzeit-Jobs

Mit der Möglichkeit zur Teilzeitarbeit kommt auch die Möglichkeit, die Familie und den Beruf unter einen Hut zu bekommen. „Viele entscheiden sich für dieses Arbeitsmodell. Der Vorteil ist, dass man arbeiten gehen und gleichzeitig Kinder oder pflegebedürftige Angehörige betreuen kann“, sagt Leyer. Auch Arbeitgeber würden dieses Modell gut finden. Denn so hätten sie Fachkräfte, die das Unternehmen gut kennen und motiviert seien. Zudem würden später viele in Vollzeit anfangen zu arbeiten, so Leyer. Laut der Arbeitsagentur sind die meisten von ihnen im Einzelhandel tätig. Ebenfalls sei das Gesundheits- und Sozialwesen sehr beliebt.

Wiedereinstiegsmöglichkeiten im Kreis Unna

Zu den Möglichkeiten, wieder in den Beruf einzusteigen, gibt es verschiedene Anlaufstellen. Im Kreis Unna kann man sich zum Beispiel beim Weiterbildungsportal RuhrOst beraten lassen. Thema dort sind die Möglichkeiten zum Wiedereinstieg und auch zur finanziellen Unterstützung. In der Datenbank für Weiterbildung findet man konkrete Kurse und Anbieter aus der Region. Bei den verschiedenen Anbietern kann man unter anderem seinen Abschluss verbessern oder eine Weiterbildung machen. Bei der Ökologistation des Kreises Unna zum Beispiel kann man eine Weiterbildung im Bereich Ernährung machen. Beim Kursangebot findet man einige Umschulungsangebote, wie beispielsweise zur Kauffrau für Büromanagement. Aber die Auswahl dort scheint fast unendlich.

Weitere Beratungsstellen findet ihr hier:
Competentia – Kompentenzzentrum für Frau & Beruf
Wirtschaftsförderung Kreis Unna
Profile – Eine Austauschplattform für Unternehmerinnen, Selbstständige und Gründerinnen.

ANZEIGE