Sonntag, 18. November 2018

Der Führungsstil von Unnas SPD-Fraktionschef Volker König war bei den Sozialdemokraten schon mehrfach Gegenstand der Kritik. Nun rechnet Oberstadt-Ortsvorsteherin Ingrid Kroll mit ihm ab: Er habe ein machohaftes Naturell.

SPD Ratsfrau Ingrid Kroll und SPD Fraktionschef Volker König wollen sich am Montag (12. November) auf einen Kaffee treffen und die Probleme aus der Welt schaffen. Beide wollen ohne Moderatoren in einer entspannten Atmosphäre die Sexismus-Debatte besprechen.

Die beiden zerstrittenen Ratsmitglieder der SPD treffen sich auf neutralem Boden in einem Café. Unter vier Augen soll die verhärtete Front geglättet werden. In der Vergangenheit lief ihr Miteinander nicht immer sachlich ab.

Beleidigung im Ratssaal

König soll Kroll in einem Gespräch vor dem Ratssaal in weithin hörbarer Lautstärke jegliche Intelligenz abgesprochen haben.

Was Kroll dem entgegengesetzt haben soll erfahrt ihr hier beim Hellweger Anzeiger.

ANZEIGE