Mittwoch, 17. Oktober 2018

Am Sonntag (17. Juni) ist das erste Spiel der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Russland. Seit Wochen kommt am Fernsehen kaum eine Werbung, die nichts mit der Weltmeisterschaft zu tun hat. Aber reicht das, um auch die Westfalen mit dem Fußballfieber anzustecken? 

Ortsbesuch hinter der Lindenbrauerei. Hier findet ab Sonntag das Public Viewing der Stadtwerke und des Stadtmarketings statt. Schon im Vorfeld hat Daniela Guidara prophezeit: „Die Sommermärchen-Euphorie ist vorbei.“ Am Dienstag vor dem ersten Spiel ist hier außer einem Bierstand noch nicht viel zu sehen. Aber es ist ja auch noch ein wenig Zeit.

Ein paar Meter weiter die Massener Straße runter beim Sportgeschäft Intersport Leiendecker gibt es erste Hinweise auf die WM. Der Esel, in Unna allgegenwärtig, trägt Trikot. Das allerdings schon seit 2009, denn seitdem gehört er zum Inventar. Im Geschäft dauert es, bis man einen Hinweis auf die WM findet. Ein einzelner Kleiderständer hat ein paar T-Shirts und vier Fußballtrikots. Davor ein Korb mit WM-Bällen.

Eine Verkäuferin erzählt, dass der Laden nicht viele Trikots geliefert bekommen hat. Die seien dann aber innerhalb einer Woche ausverkauft gewesen.

Einzelhändler überraschen mit WM-Deko

Ein paar Meter die große Überraschung. Im Teehaus erstrahlt das gesamte Schaufenster schwarz-rot-gold. Außerdem werden Tassen mit den Flaggen der Welt angeboten. „Noch sind die Leute nicht in Stimmung, aber das kommt“, prophezeit Besitzerin Petra Vogelsang. Für sie gehört die Dekoration in Landesfarben einfach dazu. Den besten Umsatz macht sie aber nicht mit den roten oder gelben Teekannen, sondern mit den Flaggentassen. Hier sind die mit der Portugal-Flagge und die mit der Deutschland-Flagge am beliebtesten.

Das Teehaus hat sich in schwarz-rot-gold gehüllt. Foto: Bianca Hoffmann/Unna24

Um zum nächsten Fußballfan zu kommen, muss man ein Stück laufen. In der Bahnhofstraße bei der Adler-Apotheke heißt es im Schaufenster: 1:0 für ihre Gesundheit. Dazu Flaggen, Wimpel und Fußbälle, wohin das Auge blickt. Apotheker Johannes Köhle ist selbst Fußballfan – die Dekoration stand also nicht zur Diskussion.

Hier arbeitet ein Fußball-Fan: Apotheker Johannes Köhle schmückt wie selbstverständlich zur WM. Das Motto dazu lautet: 1:0 für ihre Gesundheit! Foto: Bianca Hoffmann/Unna24

Und sonst? Ein paar Mobilfunkanbieter werben mit WM-Specials, beim Euro-Shop gibt es günstigen Fan-Bedarf und die Drogerien verkaufen von Fußball-Toilettenpapier über Weltmeister-Deodorant bis hin zu Fanschminke alles rund um die WM. So richtig viel Stimmung kommt dabei aber (noch) nicht auf.

Im Euroshop gibt es alles für’s Public Viewing. Nur eins fehlt: Die Unna24-Klatschpappe! Foto: Bianca Hoffmann/Unna24

ANZEIGE