Sonntag, 18. November 2018

Seit etwa einem Jahr leuchten die Fassaden einiger Häuser am Alten Markt in Unna. Der historischen Stadtkern wird damit in wirkungsvolles Licht getaucht. Doch die Finanzierung des Projekts gerät ins Wanken.

Grade jetzt, in der dunklen Jahreszeit, ist es besonders schön anzuschauen wenn die Fassaden der alten Fachwerkhäuser in warmem Licht erstrahlen. Doch nicht nur die, auch der alte Eselbrunnen wird seit 2017 in rechtes Licht gerückt.

Bis jetzt trugen die Kosten für die Lichtinstallationen zwei Vereine. Während der Esel dank der Initiative der Unnaer Service-Clubs angestrahlt wird, geht die Beleuchtung der vier Häuser auf den Verkehrsverein und den City-Werbering zurück.

Ob die Lage wirklich so Ausweglos ist, wie sie nun erscheint, lest ihr beim Hellweger Anzeiger.

ANZEIGE