Samstag, 19. Januar 2019

Im Jahr 2019 soll nach Informationen der Zeitung „Hellweger Anzeiger“ die Genehmigung für den Neubau des Bornekampteiches vorliegen. Doch zunächst haben Naturschutzverbände die Chance, sich über die Pläne äußern.

Ferdinand Blex ist technischer Betriebsleiter der Stadtbetriebe in Unna. Im am Dienstag (11. Dezember) tagenden Betriebsausschuss äußerte er sich über Neubaupläne für den Bornekampteich. „Das beauftragte Ingenieursbüro hat Pläne vorgelegt und zur Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde gegeben“, sagt Blex.

Naturschutzverbände spielen nun eine Rolle

Jetzt muss laut „Hellweger Anzeiger“ der Kreis Unna agieren. Der Kreis wird in der Funktion als untere Naturschutzbehörde zu einem Termin einladen. Da sollen auch ehrenamtliche Naturschutzverbände eingeladen werden. Welche Rolle die Naturschutzverbände im gesamten Ablauf „Neubau Bornekampteich“ spielen und wie es dann 2019 weitergeht, lest ihr im Hellweger Anzeiger.

ANZEIGE