Dienstag, 16. Oktober 2018

Am Dienstagvormittag (2. Oktober) hat es auf der A2 bei Dortmund-Lanstrop einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Eine Frau starb noch an der Unfallstelle, ein weiterer Mann wurde verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge staute sich gegen 10.45 Uhr der Verkehr auf allen Fahrstreifen der A2 in Richtung Hannover. Der 68-jährige Fahrer eines Wohnmobils erkannte dies offenbar nicht rechtzeitig.

Foto: René Werner
Foto: René Werner

Beim Versuch, den stehenden Fahrzeugen auszuweichen, prallte das Wohnmobil auf das Heck eines Lkw. Dabei wurden große Teile des Aufbaus abgerissen und auf die Fahrbahn geschleudert. Das Wohnmobil rollte weiter und stieß schließlich gegen einen weiteren Lkw.

Fahrer des Wohnmobils wurde leicht verletzt

Der Fahrer des Wohnmobils wurde durch den Aufprall leicht verletzt, dessen 67-jährige Beifahrerin (aus Kiel) starb noch an der Unfallstelle. Ein Team der Verkehrsunfallprävention des Polizeipräsidiums Dortmund erschien vor Ort und übernahm die Betreuung der Unfallbeteiligten.

Foto: René Werner
Foto: René Werner

Durch den Verkehrsunfall entstand auf der A2 zeitweise ein Rückstau bis zum Rastplatz Kleine Herrenthey. Aktuell wird der Verkehr ab dem Autobahnkreuz Dortmund-Nordost abgeleitet. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer weiterhin, den Unfallort großräumig zu umfahren. Die Sperrung in der A2 Richtung Hannover wird voraussichtlich noch mehrere Stunden andauern.

ANZEIGE