Dienstag, 16. Oktober 2018

Nach einem Unfall mit mehreren Pkw und einem Lkw kam es an diesem Donnerstagmorgen (27. September) auf der A1 zu einem beachtlicher Stau. Zwischen Schwerte und dem Westhofener Kreuz musste zwischen zeitlich mit mehr als einer Stunde Wartezeit gerechnet werden. Inzwischen nur noch stockender Verkehr.

Nach  Bergungsarbeiten kommt es zwischen Schwerte und Unna weiter zu Stau und stockendem Verkehr. Mit Wartezeiten von bis zu einer Stunde wie am frühen morgen muss aber nicht mehr gerechnet werden. Im Bereich des Kreuz Dortmund/Unna gibt es in Richtung Köln zudem aber eine Baustelle, die weiteren Stau verursacht.

Schon gegen 8 Uhr morgens war der Stau auf der A1 bei Dortmund auf eine länge von mehr als zehn Kilometern angewachsen. Da wegen des Unfalls nur eine Fahrbahn frei war, wurde der Stau von Straßen NRW als eher nachhaltig eingeschätzt.

Unfall am frühen morgen

Gegen 6 Uhr heute Morgen kam es laut Polizei Dortmund auf auf der A1 zu einem schweren Unfall, an dem zunächst ein Lkw und ein Pkw beteiligt waren. Nach dem Auffahrunfall schleuderte der Pkw nach ersten Erkenntnissen gegen die Leitplanke . Zwei nachfolgende Pkw konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren ebenfalls auf den verunfallten Pkw auf.

Nach Kenntnisstand der Polizei kam es bei dem Unfall zu mehreren Verletzten.

ANZEIGE