Donnerstag, 06. Dezember 2018

Die Stadt Unna stellte 2016, als Antwort auf den Anschlag in Berlin, 1000-Liter-Wassertanks auf dem Unnaer Weihnachtsmarkt auf. Sie sind aber nur eine Übergangslösung. Jetzt soll ein Grobkonzept für eine dauerhafte Regelung sorgen.

Elektrische Poller als Schutz auf dem Weihnachtsmarkt

Als eine gute Möglichkeit sieht die Stadt elektrisch versenkbare Poller. An sechs Standorten sollen die Wegversperrer stehen und im Ernstfall verhindern, dass ein Fahrzeug ungehindert in Menschenmengen rast. Der Vorschlag wird noch von der Politik beraten.

Knapp 500.000 Euro – so viel sollen die Poller kosten. Hinzu kommen jährliche Wartungskosten für Strom und Entwässerung der Pollerschächte von rund 1000 Euro.

Wo die Poller stehen sollen und weitere Infos findet ihr hier im Hellweger Anzeiger.

ANZEIGE