Sonntag, 18. November 2018

Wenn es früher dunkel wird, steigt auch die Zahl der Wohnungseinbrüche in Unna. Doch die Zahlen für das Jahr 2018 zeigen bislang eine positive Tendenz.

Zum Glück ist die Zahl der Einbrüche in Unna zum Vorjahr gesunken. Dieses Jahr sind bislang 322 Wohnungseinbrüche verzeichnet. Das sind 83 Fälle weniger als im vergangenen Jahr. Die Hälfte aller Einbrecher kommen erst gar nicht ins Haus – es bleibt bei dem Versuch.

Die Schwachstellen sind Fenster und Türen

Wer etwas für die Sicherheit im Eigenheim tun möchte, kann sich noch bis zum 31. Oktober bei der landesweiten Aktionswoche „Riegel vor! – Sicher ist sicherer!“ im Kreis Unna informieren. Die Schwachstellen sind Fenster und Türen, hier solle man Sicherheitsvorkehrungen ansetzten, sagt Kriminalhauptkommissar Andreas Kaltenberg.

Wie du deine vier Wände noch besser schützen kannst und mehr Infos über das Programm der Aktionswoche „Riegel vor! – Sicher ist sicher!“ liest du beim Hellweger Anzeiger

ANZEIGE